Reise: 934
Termine und Preise Leistungen Anfrageformular

Peru • Bolivien: 13 Tage – Andenstaaten kompakt

  • PERMIX13_KarteKarte_2015.jpg
  • Peru • Bolivien Andenstaaten kompakt
  • Peru • Bolivien Kultur- und Naturreise
  • Peru • Bolivien
  • Peru-•-Bolivien-Andenstaaten-kompakt-3
  • Peru-•-Bolivien-Andenstaaten-kompakt-4

Gehen Sie auf eine faszinierende Reise in zwei Andenstaaten der Superlative. Die Landschaften von Peru und Bolivien sind von unbeschreiblicher Schönheit und die Heimat grandioser Kulturstätten. Die sagenumwobene Inkastadt Machu Picchu, eine der größten Touristenattraktionen in Südamerika, und der Titicacasee als höchster schiffbarer See der Welt sind nur zwei der Höhepunkte, welche diese beiden Länder zu bieten haben. Zum Greifen nah scheinen die Wolken bei einem Stadtrundgang in La Paz, Sie sind in der Stadt mit dem höchsten Regierungssitz der Erde unterwegs. Auf einer der kurvenreichsten Straßen der Welt fahren Sie entlang tief eingeschnittener Täler in die wunderschöne Region der Yungas, dem Tor zum Amazonasregenwald. Fühlen Sie sich in Cusco und dem Heiligen Tal der Inka zwischen den zahlreichen alten Inkamauern und der kolonialen Architektur in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt. Eine Bootsfahrt auf die Isla del Sol, Ursprung des später riesigen Inkareichs, rundet den Aufenthalt ab und macht Ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Diese Kombireise ermöglicht Ihnen eine optionale Verlängerung auf den Galapagos-Inseln.

Bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn erhalten Sie 3% Frühbucherrabatt

Höhepunkte

  • Peru und Bolivien kombiniert – zwei Andenstaaten der Superlative
  • Geheimnisvolle Inkastadt Machu Picchu & Heiliges Tal
  • Ursprung der Inka – Isla del Sol im Titicacasee
  • Cusco – ehemalige Hauptstadt des Inkareiches
  • La Paz – südamerikanische Metropole

 

Reiseverlauf:

1. Tag: Peru: Ankunft in Cusco

Individuelle Anreise nach Cusco (3399 m). Nach dem beeindruckenden Anflug auf die Stadt werden Sie in Empfang genommen und fahren zum Hotel. Der heutige Tag gehört Cusco, der ehemaligen Inkahauptstadt. Während des Stadtbummels lernen Sie einige der sehenswertesten Gebäude aus der Inka- und Kolonialzeit kennen. Sie besuchen u.a. die beeindruckende Kathedrale am Plaza de Armas und die Koricancha. Der ursprüngliche Sonnentempel, war der heiligste Ort der Inka und wurde größtenteils durch die spanischen Eroberer zerstört. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung um sich langsam an die Höhe anzupassen und zu akklimatisieren. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Ruinen um Cusco (F)

Nach Ihrer ersten Nacht in Peru und einem stärkenden Frühstück erkunden Sie heute die Ruinen in der Umgebung von Cusco. Sie starten mit der Besichtigung von Sacsayhuaman – ein riesiger Monumentalbau etwas oberhalb von Cusco gelegen. Neben den Erklärungen zur Nutzung der Anlage haben Sie einen tollen Ausblick auf das vor Ihnen liegende Cusco. Von hier führt Sie der Weg zu den kleineren Anlagen Kenko, Puka Pukara und Tambomachay. Übernachtung wie am Vortag.

3. Tag: Pisac – Ollantaytambo (F)

Heute geht es weiter ins Valle Sagrado, das Heilige Tal der Inka. Das Heilige Tal erstreckt sich auf 60 km von Pisac bis nach Ollantaytambo und diente den Inka als „Kornkammer“, noch heute werden die angelegten Terrassen für die Landwirtschaft genutzt. Ihr erstes Ziel heißt Pisac mit seinem imposanten Ruinenkomplex. Die Ruine thront majestätisch über dem Urubamba-Tal und seine weiten Terrassen prägen das Bild der Umgebung. Über einen schönen Abstieg gelangen Sie in den Ort, auf dessen Dorfplatz ein bekannter Wochenmarkt stattfindet. Danach setzen Sie den Weg entlang des Urubamba-Flusses fort und erreichen Ollantaytambo, eine weitere, beeindruckende Ruinenstätte der Inka. Sie besichtigen die imposante Anlage, die der Verteidigung des Heilgen Tals gedient haben soll. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Zugfahrt nach Aguas Calientes (F)

Heute fahren Sie mit dem Zug (unbegleitet) entlang des Urubamba-Tals durch sich verändernde Vegetation nach Aguas Calientes (2090 m). Während Sie die Ausblicke auf die schöne und immer üppiger werdende Natur genießen, kommen Sie Ihrem morgigen Ziel immer näher. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur freien Verfügung. Besuchen Sie heute beispielsweise das Museum von Machu Picchu, entspannen Sie in den Thermalquellen (Zusatzkosten: 5 €), besteigen Sie den Putukusi oder unternehmen Sie eine Wanderung zum Wasserfall Mandor (Gehzeit ca. 3h). Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Machu Picchu (UNESCO) (F)

Am Morgen bringt Sie der Bus hinauf zu einem absoluten Highlight dieser Reise: zur Inkastadt Machu Picchu (2360 m). Sie starten früh um die Ruhe und Schönheit der Anlage in den Morgenstunden zu genießen. Während der ausgiebigen Führung durch die Anlage erfahren Sie mehr über die Bedeutung, Nutzung und Mythen der Ruinenstadt. Anschließend bleibt Ihnen genügend Zeit für eigene Streifzüge, z.B. für einen Besuch der alten Inkabrücke oder um einfach zu entspannen und das Ambiente zu genießen. Am frühen Abend fahren Sie mit dem Bus zurück nach Aguas Calientes. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Maras – Moray – Cusco (F)

Am Morgen verlassen Sie den mystischen Ort und mit dem Zug geht es zurück bis Ollantaytambo (unbegleitet). Mit dem Bus gelangen Sie durch das peruanische Hinterland nach Maras. Hier befinden sich die teilweise schon Jahrhunderte alten Salinen, mit denen bereits die Inka und deren Vorfahren Salz gewannen. Anschließend fahren Sie nach Moray zu den kreisförmigen Terrassen die vermutlich als landwirtschaftliches Versuchslabor durch die Inka genutzt wurden. Nach einem Stopp in Chinchero, wo Sie die örtliche Kirche besuchen, kehren Sie zurück nach Cusco. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Weiterreise nach Bolivien: La Paz (F)

Transfer zum Flughafen Cusco und Flug (individuell) nach La Paz (3600 m). Nach der Landung in El Alto (4100 m) geht es auf einer Fahrt mit tollen Aussichten zum Hotel. Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben, begeben Sie sich auf einen Stadtrundgang durch die interessante Metropole Boliviens. Südamerikanisches Großstadtflair und alte Kolonialbauten vermischen sich zu einem Mix der Kulturen. Im Anschluss fahren Sie zum Valle de la Luna – eine Landschaft wie auf dem Mond präsentiert sich vor Ihnen. Wind und Wetter formten hier aus Lehm und Stein über Jahrtausende hinweg die bizarre Landschaft. Übernachtung im Gästehaus.

8. Tag: Yungas (F/M)

Sie verlassen La Paz und den Altiplano auf einer der kurvenreichsten Straßen der Welt und fahren über die östlichen Abhänge hinab in die Yungas – drei unterschiedliche Vegetations- und Klimazonen sind unterwegs zu bestaunen. Anschließend besuchen Sie in tropischer Vegetation eine Kaffee-Farm und erfahren bei einer Führung viel über den Anbau und die Auslese von handverlesenem Spitzen-Hochlandkaffee. Natürlich darf auch die Verkostung nicht fehlen. Bei einem leckeren Mittagessen können Sie dann über Ihr Gelerntes fachsimpeln. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Ausflug zu Coca-Plantagen (F)

Am Vormittag unternehmen Sie eine ausgedehnte Wanderung zu den Coca-Plantagen. Dabei erfahren Sie viel über die Tradition des Coca-Anbaus und die bedeutende Stellung, aber auch die damit verbundenen Probleme dieser Heilpflanze im Leben der andinen Bevölkerung. Am Nachmittag Rückkehr nach La Paz. Übernachtung im Gästehaus.

10. Tag: Titicacasee (F)

Ihr heutiges Tagesziel heißt Copacabana (3820 m). Dieses wunderschöne Städtchen ist einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte Südamerikas und liegt direkt am Ufer des gigantischen Titicacasees, der mit ca. 8300 Quadratkilometern etwa 15 mal so groß ist wie der Bodensee. Unterwegs besuchen Sie die Prä-Inka Stätte von Tiahuanaco – Zeugnisse einer ebenso großen wie rätselhaften Kultur, die schon lange vor den Inka weite Teile des Landes beherrschte. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Isla del Sol (F/M)

Mit einem kleinen Boot setzen Sie heute über auf die Isla del Sol. Der Legende nach soll hier der erste Inka den Fluten des Titicacasees entstiegen sein, was die Insel zum Ursprung des später riesigen Inkareiches macht. Auf einer Wanderung vom Norden, mit Besuch der Chinkana-Ruinen in den Süden der Insel, lernen Sie viel Interessantes über die Geschichte der Insel und kommen mit den Bewohner der Sonneninsel in Kontakt. (Gehzeit: ca. 2h) Übernachtung im Gästehaus.

12. Tag: Copacabana – La Paz (F)

Am Vormittag bringt Sie ein Boot zurück nach Copacabana. Nach Ankunft in dem hübschen Städtchen besuchen Sie die Wallfahrtskirche. In der im maurischen Stil erbauten Basilika befindet sich die Figur der „Dunklen Jungfrau“. Dieser Marienfigur werden zahlreiche Wunder zugeschrieben. Am Nachmittag fahren Sie über den Altiplano zurück nach La Paz. Übernachtung im Gästehaus.

13. Tag: Abreise (F)

Transfer zum Flughafen in La Paz. (Individuelle) Heimreise oder Anschlussprogramm.

Wie wäre es z. B. mit einer Verlängerung zum größten Salzsee der Welt, dem Salar de Uyuni oder ins Tierparadies der Galapagos-Inseln.

Leistungen:

  • ab Cusco/an La Paz
  • Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Bussen
  • Zugfahrt mit der Andenbahn nach/von Aguas Calientes (unbegleitet)
  • Bootsfahrt Titicacasee
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 12×F, 2×M

Nicht enthaltene Leistungen:

An-/Abreise; Flug Cusco – La Paz; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.7.16; Trinkgelder; Persönliches

Zusatzkosten:

Internationale Flüge & innerkontinentale Flüge ab  1450  EUR

EZ-Zuschlag  370  EUR


Teilnehmer:

Mindestens: 6 Maximal: 12 Teilnehmer

Auch als Privatreise buchbar

buchbar ab 2990 EUR zzgl. Flug, Täglich ab 2 Personen, wechselnde deutschsprachige Tourenleitung


Hinweise:

Für diese Reise ist eine gesunde Fitness notwendig, um kurze Wanderungen in tropischen Witterungen genießen zu können.

AGBs

Gefällt Dir die Reise ? Dann würden wir uns freuen wenn du sie teilst...

Reisetermine

AnreiseAbreisePreis p.P.
im DZ
EZ/
EZZ
* garantiert = Durchführung garantiert / Mindestteilnehmerzahl erreicht


Das könnte dir auch gefallen...

dia