Reise: 39769
Termine und Preise Leistungen Anfrageformular

Brasilien : 19 Tage Wanderreise Rio, Regenwald, Tafelberge und Meer

  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brasilien-Rio-Regenwald-Tafelberge-und-Meer.jpg
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wandern im Atlantischen Regenwald, in der Chapada Diamantina und auf der Ilha Grande

Zu Fuß „durch“ Brasilien? Das klingt eher ungewöhnlich, denn das Land ist groß, tropisch und von vielen Flüssen durchzogen? Entdecken Sie Brasilien mit uns auf eine ganz besondere Weise!

Auf dieser Reise sind Sie in den drei schönsten Wandergebieten des Landes zu Fuß unterwegs – und das bei angenehmem Klima. Außerdem erleben Sie Rio de Janeiro und Salvador da Bahia und be finden sich bei unserem Reiseleiter Rainer Dungs in den besten Händen. Als Deutsch-Brasilianer kennt er sowohl das brasilianische Lebensgefühl als auch die europäischen Gewohnheiten. Nach jeder Wanderung gibt es Bademöglichkeiten: in natürlichen Pools, in Flüssen im Tafelgebirge, im Naturschwimmbad der Lodge im Atlantischen Regenwald, am Strand von Ipanema in Rio und auf der autofreien Insel Ilha Grande am paradiesischen Atlantikstrand.

Afrikanisches Erbe in Salvador da Bahia

In der afrikanisch geprägten Stadt besuchen Sie das historische Zentrum Pelourinho (UNESCO-Weltkulturerbe, ehemaliger Sklavenmarkt). Heute ist Salvador vor allem für seine Musik, den Kampftanz Capoeira und die vielen Kirchen in der Ober- und Unterstadt berühmt.

Durchquerung der Chapada Diamantina

Per Bus erreichen Sie das 430 km entfernte ruhige Städtchen Lençóis, das im 19. Jh. durch die Diamantensucher reich wurde. Es ist der Ausgangspunkt für den mehrtägigen Aufenthalt im Nationalpark Chapada Diamantina, der mit seinen Tafelbergen, Canyons, Wasserfällen und Höhlen zu den schönsten Nationalparks Brasiliens gehört. Hier wachsen über 60 Orchideenarten und seltene Bromelien. Bei einer dreitägigen Wanderung im Paty-Tal übernachten Sie bei Einheimischen. Hier gibt es weder Autos noch elektrisches Licht oder Telefon. Im Capão- Tal geht es zu Fuß zum höchsten Wasserfall und zu einer der schönsten Höhlen Brasiliens.

Rio de Janeiro und Atlantischer Regenwald

In der schönsten Stadt der Welt, wie sie von den Cariocas stolz genannt wird,  erklimmen Sie nicht nur den Zuckerhut und Corcovado mit der Christustatue, sondern erkunden auch das weniger bekannte Stadtviertel Flamengo und das Künstlerviertel Santa Teresa. An den Stränden von Ipanema und Copacabana können Sie baden oder sich bei einem Kokosnuss-Getränk erfrischen.

Nur zwei Autostunden von Rio entfernt beginnt der Atlantische Regenwald, der „Mata Atlântica“, der früher die gesamte Ostküste Brasiliens bedeckte. Er ist älter als der Amazonasregenwald, hat eine größere biologische Vielfalt und zählt zu den am stärksten bedrohten Ökosystemen der Welt. Im Orgelgebirge auf 1200 m übernachten Sie in der urigen Lodge von Rainer und werden mit typisch brasilianischer Küche verwöhnt. Ein abwechslungsreiches Programm erwartet Sie in den folgenden Tagen. Nach Wanderungen durch den Regenwald und auf die umliegenden Berge baden Sie im Naturpool, erkunden den Orchideengarten oder entspannen in der Hängematte.

Ilha Grande

Die autofreie Insel mit wunderschönen Stränden und viel unberührter Natur erkunden Sie wandernd. Mit etwas Glück sehen Sie Brülla ffen, Papageien, Wasserschildkröten und eine seltene Del finart. Idyllische Strände laden zum Baden oder Tauchen (opt.)  ein.

  • Wander- und Naturerlebnisreise mit 6 leichten (2-4 h) und 4 mittelschweren (6-8 h) Wanderungen
  • Pulsierende Städte erleben: Salvador und Rio de Janeiro
  • Durchquerung der Chapada Diamantina mit Übernachtung bei Einheimischen
  • Geheimtipp: Atlantischer Regenwald im Küstengebirge bei Rio
  • Wandern und Baden auf der Ilha Grande
  • Tourleitung durch den Deutsch-Brasilianer Rainer Dungs
  • Ab 2016: ein zusätzlicher Tag bei Lençóis mit entspannter Kanutour (2-3 h) und Besuch einer kleinen, traditionellen Fazenda (Bauernhof)

Reiseverlauf:

1. Tag Individuelle Anreise nach Salvador. Ankunft gegen 16 Uhr. Empfang durch unseren Reiseleiter Rainer. Transfer in die Pousada. Übernachtung in Pousada (kleine Pension). (Flugbedingt ist es auch möglich am 2. Tag morgens in Salvador anzukommen). (-/-/-)

2. Tag Stadtbesichtigung Salvador. Sie besichtigen heute die afrikanischste Stadt Brasiliens, die für Musik, Kirchen und Lebensfreude berühmt ist. Besuch des historischen Zentrums Pelourinho (UNESCO-Weltkulturerbe). Am Nachmittag am Pier einen echten Kaffee genießen, mit Sonnenuntergang. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

3. Tag Fahrt in den Nationalpark Chapada Diamantina. Fahrt mit dem Linienbus nach Lençóis, im Nationalpark Chapada Diamantina. Nach der Ankunft in Lençóis und dem einchecken in die Pousada, können Sie die ersten Eindrücke sammeln und etwas entspannen. Leichte Wanderung in Lençóis und Umgebung. Sie überqueren kleine Flüsse und es gibt oft die Möglichkeit zum Baden, z.B. an kleinem Wasserfall. Stadtführung in Lençóis, ehemalige Diamantenstadt mit viel Flair, wo sie die typische Küche probieren können, z.B. Kaktusblätter. Übernachtung in Pousada. (F/-/-)

4. Tag Beginn der Wanderung durch die Chapada Diamantina. Früh morgens Fahrt mit dem Jeep bis zum Startpunkt der Wanderung ins Tafelberg-Tal. Nach ca. 2 Stunden wandern, erreichen Sie den Eingang des Tales, mit einer wunderschönen Aussicht. Danach geht es runter in das Tal. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Übernachtungsherberge. Hier gibt es keine Elektrizität und kein Telefon. 12 km, + 200 m. Übernachtung und Abendessen bei Einheimischen. (F/LP/A)

5. Tag zweiter Wandertag durchs Tafelgebirge. Morgens, nach einem reichhaltigem Frühstück, Wanderung auf einen Berg und durch eine Höhle auf die andere Seite des Berges. Von hier aus haben Sie eine überwältigende Aussicht! Auf dem Rückweg wandern Sie an einem Wasserfall vorbei, wo Sie Zeit haben zum Baden und Entspannen. Am späten Nachmittag erreichen Sie die zweite Herberge. 4 km, + 300 m. Übernachtung und Abendessen bei Einheimischen. (F/LP/A)

6. Tag Wanderung ins Capão-Tal. Am frühen Morgen wandern Sie aus dem Paty-Tal mit wunderschönen Aussichten und Landschaften und erreichen am späten Nachmittag das kleine Dorf Capão. Nach einer guten Dusche schlendern Sie durch die Gassen des kleinen Dorfes und kehren in einem kleinen Hausrestaurant ein. Hier können Sie sich z.B. bei einer Caipirinha von den Anstrengungen der letzten Tage erholen. 25 km, + 300 m. Übernachtung in Pousada. (F/LP/)

7. Tag Wanderung zum höchsten Wasserfall Brasiliens. Fahrt zum Ausgangspunkt und Wanderung zum höchstem Wasserfall Brasiliens (8 km, + 300 m, 6 h insgesamt). Eine wunderschöne Wanderung mit schönen Ausblicken über die ganze Region. Wer schwindelfrei ist, wagt einen Blick am Wasserfall nach unten. Nach einem gemütlichen Lunch geht es zurück nach Capão, das am späten Nachmittag erreicht wird. Nach einer gut verdienten Pause und Entspannung, genießen Sie eine spezielle Pizza im Steinoffen, in der einzigen Pizzeria de Ortes. Danach am Hauptplatz die Eindrücke wirken lassen, Einblicke ins wahre Brasilien, z.B. einen Capoeiratanz sehen. Übernachtung wie am Vortag. (F/LP/-)

8. Tag Höhlenbesuch und Caatinga-Halbwüste. Nach dem Frühstück besuchen Sie eine der schönsten Höhlen der Region. Sie fahren durch die Caatinga, die Halbwüste Brasiliens und erleben eine ganz andere Landschaft. Sie stoppen an einer wunderschönen Badestelle, wo auch das landestypische Essen probiert wird. Am Nachmittag erreichen Sie den Fuß eines wunderschönen Tafelberges. Nach einer leichten und kurzen Wanderung bewundern Sie dann die Pracht der Tafelberge von oben. Hier bleibt Zeit die Landschaften und Aussichten zu genießen und zu fotografieren. Nach einem gemütlichen Abendessen nehmen Sie am späten Abend den Bus und fahren über Nacht nach Salvador. Übernachtung in bequemen Schlafsesseln. (F/-/-).

Zusatztag (2016) Kanutour im Marimbus-Sumpfgebiet. Heute fahren Sie mit dem Jeep in das kleine Fischerdorf Remanso. Von hier aus geht es mit dem Kanu durch das Sumpfgebiet den Santo Antonio-Fluss entlang. Sie können selbst paddeln oder eingach nur die Fauna und Flora genießen. Danach geht es zu Fuss bis zu einer kleinen Fazenda, wo Sie das leckere regionale Essen geniessen. Am Nachmittag enstpannen Sie am Roncador-Fluss, mit seinen vielen kleinen Wasserfällen und schönen Badestellen. Rückfahrt mit dem Boot nach Remanso und dann mit dem Jeep nach Lencois. Am frühen Abend sind Sie zurück in Lencois. Nach einem gemütlichen Abendessen setzen wir uns am späten Abend in den Bus und fahren über Nacht nach Salvador. Nach einem gemütlichen Abendessen nehmen Sie am späten Abend den Bus und fahren über Nacht nach Salvador. Übernachtung in bequemen Schlafsesseln. 2,5 h Kanutour, 1-2 h Wanderung. (F/M/-).

9. Tag Einmaliges Rio de Janeiro! Morgens Ankunft in Salvador und Flug nach Rio de Janeiro. Am Nachmittag erster Spaziergang im zentral gelegenen Stadtviertel Flamengo, das erst von wenigen Touristen besucht wird. Abends U-Bahnfahrt an die berühmte Copacabana. Übernachtung im Hotel in Rio. (F/-/-).

10. Tag Stadtbesichtigung Rio mit Corcovado und Zuckerhut. Fahrt auf den Corcovado mit Aussicht auf „die schönste Stadt der Welt“ – Rio mit seinen Stränden und Bergen im Hintergrund. Nach dem obligatorischen Bild mit der Christusstatue geht es weiter mit einem Zwischenstopp im Künstlerviertel Santa Teresa über die Strände Ipanema, Copacabana und Leme zum Zuckerhut. Übernachtung wie Vortag. (F/-/-)

11. Tag Freizeit und Fahrt ins Orgelgebirge. Der heutige Tag ist der Erkundung auf eigene Faust gewidmet. Genießen Sie das Strandleben in Rio, schlendern Sie durch die Gassen, spazieren Sie an der Copacana entlang, besuchen Sie den Botanischen Garten oder eines der interessanten Museen und lernen Sie ein wenig das Leben der Cariocas kennen, wie die Einwohner Rios genannt werden. Unser Reiseleiter steht mit Rat und Tat an Ihrer Seite! Am späten Nachmittag Fahrt in das Orgelgebirge. Ankunft auf 1200 m mitten im Atlantischen Regenwald. Als Willkommensdrink gibt es eine Caipirinha oder einen frischgepressten Fruchtsaft. Danach ein typisches brasilianisches Abendessen. Übernachtung auf der Eco Lodge. (F/-/A).

12.Tag Atlantischer Regenwald. Nach einem reichhaltigen Frühstück, leichter Spaziergang (2,5 h) in den Atlantischen Regenwald: riesige, bewachsene Bäume und üppig wucherndes Grün. Danach ab in die brasilianische Küche!! Mittags gibt es die Möglichkeit gemeinsam ein typisches brasilianisches Essen zu kochen. Ein einmaliger Kochkurs!!! Nachmittags Zeit zum Entspannen. Durch den Orchideengarten spazieren, im Naturschwimmbad baden…. Übernachtung wie Vortag. (F/M/A)

13. Tag Wanderung auf den Poussolet-Berg (+/–200 m, 6 km, ca. 4 h) mit Ausblick auf die ganze Bergregion. Nachmittags Besichtigung des Naturschutzprojektes für die Wiederherstellung des Atlantischen Regenwaldes, das Rainer seit ca. 10 Jahren erfolgreich führt. Rest des Nachmittags zur freien Verfügung. Wer möchte, kann einige Runden mit dem 1962er Käfer der Eco Lodge drehen. Für die mutigen gibt es optional die Möglichkeit im Regenwald im Zelt zu übernachten. Nach dem Abendessen gibt Ihnen Rainer einen Einblick in die brasilianische Musik oder die Samba, je nach Lust und Laune der Teilnehmer – viel Lachen ist erlaubt. Übernachtung wie am Vortag . (F/LP/A)

14. Tag Künstler und Überquerung des Orgelgebirges. Heute werden Sie das Orgelgebirge überqueren. Fahrt in die Region Salinas. Auf dem Weg ein kurzer Stopp bei dem weltberühmten Künstler Nego, mit seinen interessanten Kunstwerken aus Lehm und Holz. Danach Weiterfahrt zum Fuße des Orgelgebirges und Start der wunderschönen Überquerung. Am frühen Abend Fahrt zurück nach Nova Friburgo, mit Stopp zum Abendessen. Am Abend sind Sie zurück auf der Eco Lodge. Mittelschwere Wanderung 6 h, +/- 1200 m, 18 km. (F/LP/-)

15. Tag Trauminsel Ilha Grande. Fahrt (ca. 4 h) Richtung Süden über die schöne Küstenstraße nach Angra dos Reis. Von dort aus mit der Fähre (ca. 1,5 h) auf die autofreie Insel Ilha Grande mit wunderschönen Stränden und viel unberührter Natur. Mehr als die Hälfte der Insel ist mit Bergregenwald bewachsen und es gibt Brüllaffen, Papageien,Wasserschildkröten und eine seltene Delfinart. 3 Übernachtungen in Pousada. (F/-/)

16. Tag Inselwanderung (2 h) zuerst mit dem Boot, durch den Atlantischen Regenwald auf die andere Seite der Ilha Grande zu einem idyllischen Strand. Rückkehr am späten Nachmittag. (F/-/-)

17. Tag Entspannen auf Ilha Grande. Morgens nach dem Frühstück besichtigen Sie die Umgebung und das kleine Dorf, lernen ein wenig der Geschichte der Ilha Grande und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Strand erforschen, schnorcheln oder einfach nur ins Blaue schauen… Gerüche und Geräusche wahrnehmen, Bilder machen, oder nur schön ganz einfach faulenzen. Das schlendern nach brasilianischer Art kann hier ideal geübt werden. Optional; wandern, z.B. zum höchsten Berg der Insel, der Papageienspitze (959 m). Auch optional tauchen oder Bootsausflug. (F/-/-)

18. Tag Transfer nach Rio und individueller Rückflug. Morgens Fährenfahrt (1,5 h) zurück ans Festland. Fahrt nach Rio Flughafen (Ankunft ca. 14 Uhr) und Rückflug. (F/-/-)

19. Tag Ankunft in Deutschland.

Leistungen:

  • Ab Salvador Flughafen/an Rio de Janeiro Flughafen
  • Alle Transfers lt. Programm im Privatfahrzeug und komfortablen, ö ffentlichen Fernreisebus
  • 2 Übernachtungen im Hotel im DZ mit DU/WC, 8 Übernachtungen in landestypischen Posadas im DZ mit DU/WC, 4 Übernachtungen auf der Eco-Lodge im DZ mit DU/WC, 2 Übernachtungen bei Einheimischen im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad, 1 Übernachtung in Schlafsesseln im komfortablen Nachtbus mit Bord-WC
  • 4x Vollpension (2x Mittag als Lunchpacket), 4x Halbpension, 9x Frühstück
  • Alle Eintrittsgelder (Zuckerhut, Corcovado, Nationalpark Chapada Diamantina und Höhlen)
  • Zusätzlicher Guide auf Wanderungen im Regenwald
  • Örtlicher, Deutsch sprechender schulz-aktiv-Reiseleiter

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Flughafengebühren (ca. € 28,–); nicht genannte Mahlzeiten (ca. € 15,– je
    Tag) und Getränke; Persönliches

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • EZ-Zuschlag: € 300,– (außer 5.– 6. Tag)
  • Flug an Salvador da Bahia/ab Rio de Janeiro sowie Inlandsflug Salvador-Rio (ab € 910,– inkl. Tax bei uns buchbar)
  • Rail & Fly: ab € 35,–
  • Innerdeutsche Zubringerflüge nach Frankfurt, München oder Hamburg über uns buchbar: ab € 80,–

Teilnehmer:
Mindestens: 6
Maximal: 12

Anforderungen:
Normale bis gute Kondition für 6 leichte(2–4 h) und 5 mittelschwere Wanderungen (4–7 h) mit Tagesgepäck bzw. persönlichem Gepäck für drei Tage (4.–6. Tag); Teamgeist; Flexibilität

weitere Informationen

  • Eco-Lodge
    Der Ort – Eine einzigartige Biosphäre: Die Eco-Lodge liegt in der Nähe von Nova Friburgo, rund 140 km nördlich von Rio, auf 1.150 m Höhe in den Bergen der Serra do Mar, dort wo der Atlantische Regenwald (Mata Atlântica) noch immer in seiner ganzen Pracht erscheint. Diese einzigartige Biosphäre ist genau jene Art tropisches Ökosystem, die sich idealtypisch mit dem Bild des „Urwalds“ verbindet: riesige, mit Epiphyten bewachsene Bäume, üppig wucherndes Grün.Dazwischen in berauschender Vielfalt das Element des Wassers: als Quelle, Bach und Wasserfall, in kleinen und größeren Flüssen. Gebettet und eingerahmt von Bergen, Hügeln, Felswänden und weiten Ebenen. Es gibt zahlreiche Orchideenarten, vielfältige Palmen, unzählige Bromelien, Kakteen, Fuchsien, Helikonien, Strelizien, auch etliche Moose und viele andere exotische Pflanzen sind hier zuhause und auch viele bedrohte Tierarten finden in dieser vielfältigen Landschaft noch immer ihre Heimat.

    Die ideale Lage der Lodge im Herzen des Atlantischen Regenwaldes – und doch in Reichweite von Rio de Janeiro – eröffnet unseren Gästen vielfältige Möglichkeiten, die brasilianische Natur, Landschaften und Lebenskultur unmittelbar und ursprünglich zu erleben. Naturgebundene Reisen führen Sie fernab der üblichen Touristenrouten in direkten Kontakt mit wilder Natur und freundlichen Menschen: zu Fuß erkunden und genießen Sie die Atmosphäre des Urwalds, die Steppen, Inseln und Dünen, durchwandern Gebirge und Ebenen, besuchen Städte, Dörfer und Fazendas.

Generelle Hinweise

  • Sie können bei dieser Reise auch gern ein halbes Doppelzimmer buchen. Wir stellen Ihnen bei Buchung dann den EZ-Zuschlag abzüglich € 100,- in Rechnung. Diesen erhalten Sie zurück, wenn sich bis Reisebeginn eine Gegenbuchung angemeldet hat. Falls es keine Gegenbuchung geben sollte, werden Sie im Einzelzimmer zum reduzierten EZ-Zuschlag untergebracht.

Rückmeldungen von unseren Reiseteilnehmern:

„Ein super Reiseleiter mit wirklich toller Logde. Haben auch schon auf Empfehlung von Rainers Frau brasilianisch gekocht!!!!!“ Familie Kaufmann, September 2013

„…die Reise mit Rainer Dungs verdient Superlative. Die Wanderungen in der Chapada Diamantina und auf Ilha Grande waren ein Erlebnis und ein Fitnesstraining zugleich.“ Familie Zeidler, Oktober 2010

„…wir sind alle gesund und munter aus Brasilien zurückgekehrt. Uns hat die Reise sehr gefallen. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück, kaum Regen und die Sonne schien nicht immer, trotzdem bewegten sich die Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad und an den Stränden in Praia do Forte und Buzios war immer Sonne, warmes Wasser (26 Grad) und wenig Leute. Aber nicht nur Brasilien ist eine Reise wert, sondern auch Rainer Dungs macht erst diese Reise zu einem besonderen Erlebnis. Er kümmert sich stets mit sehr viel Herzlichkeit und Einfühlungsvermögen um seine Schutzbefohlenen. Rainer und Brasilien- einfach toll. Als Höhepunkte haben wir empfunden: Altstadt von Salvador, Sonnenuntergang auf dem Tafelberg bei Lencois, die Tropfsteinhöhle in der Chapada Diamantina, der Besuch beim „Lehm“-Künstler NEGO in Nova Friburgo, der einsamen Strände von Praia do Forte, das Essen bei einer Familie im Wohnzimmer in Vale do Capao und auf der Straße in Lencois, die Wanderung im Regenwald bei leichtem Regen.“ Birgit und Dr. Bernd Melzer, November 2009

AGB´s

Gefällt Dir die Reise ? Dann würden wir uns freuen wenn du sie teilst...

Reisetermine

AnreiseAbreisePreis p.P.
im DZ
EZ/
EZZ
Buchbar
03.03.2018 --23.03.2018€ 3280,- € icon-deutschAnfrageSondergruppe mit max. 8 Plätzen. Mit der nächsten DZ-Buchung ist die Reisedurchführung als Kleingruppe gesichert. 1
Buchbar
07.07.2018 --27.07.2018€ 3280,- € icon-deutschAnfrageDie ersten Anmeldungen liegen bereits vor. Optimal passend zu unseren Schulferien!
Buchbar
13.10.2018 --02.11.2018€ 3280,- € icon-deutschAnfrageOrchideenblüte


Das könnte dir auch gefallen...

schulz